Was muss ich zum Thema Bewerbung wissen?

1. Wie sieht ein ordentliches Bewerbungsfoto aus?

  • Verwenden Sie auf Ihr Bewerbungsfoto genau soviel Mühe, wie auf Ihre restlichen Bewerbungsunterlagen.
  • Lassen Sie Ihr Bewerbungsfotos von einem professionellen Fotografen anfertigen. Denn: Der "Erste Eindruck" zählt und es gilt: Personaler sind auch nur Menschen. Vermeiden Sie auf jeden Fall Urlaubsbilder und Automatenbilder.
  • Lassen Sie eine Serie von Fotos anfertigen und suchen Sie gemeinsam mit Freunden oder ihrem Partner das Foto aus, auf dem Sie am besten wirken.
  • Lächeln Sie mit den Augen; dies wirkt natürlich und aufgeschlossen.
  • Verwenden Sie auf jeden Fall ein aktuelles Foto. Lassen Sie sich so porträtieren, wie Sie sich im Bewerbungsgespräch präsentieren wollen.
  • Besprechen Sie mit dem Fotografen, welcher Hintergrund Sie ins beste Licht setzt. Format: die gängige Größe für ein Bewerbungsfoto, das im Lebenslauf angebracht wird, beträgt 5,0 cm X 6,5 cm.
  • Beschriften Sie das Foto auf der Rückseite mit Name und Anschrift. Befestigen Sie es mit Fotoecken und nicht mit Büroklammern.

 

2. Welches Fotostudio können Sie für Bewerbungsfotos empfehlen?

Wenn Sie ein ansprechendes Bewerbungsfoto benötigen, dann wenden Sie sich an

Schafgans DGPh Lichtbildatelier
Rathausgasse 9
D - 53111 Bonn
Tel. +49 (0)228 / 63 36 63
Fax +49 (0)228 / 69 86 89
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Beim Atelier Schafgans handelt es sich um einen Betrieb mit über 150jähriger Geschichte und Tradition, der sich auf Portraitfotos spezialisiert hat. Hier wurden schon Bundespräsidenten fotografiert! Vor allem wird in diesem Atelier mit Leidenschaft gearbeitet.